Wunderbares – 13 Bernd

Es war schon 22 Uhr und sehr schlechtes Licht. Ich wollte noch schnell mit der Heckenschere den Rest der Hecke schneiden. Meine Frau sagte mir, ich solle die Arbeit auf morgen verschieben, aber ich hörte nicht auf sie. Unversehens hatte ich mir mit der scharfen Heckenschere tief in den Finger geschnitten. Der Fingernagel klappte hoch und das Blut lief und lief. Kein Verbandskasten in der Nähe. Es hörte nicht auf stark zu bluten. Da hob ich die Hände und bat Gott mir zu helfen. Es geschah nichts. Wieder bat ich Gott. Nichts geschah. Nach dem dritten Gebet hörte der Blutfluss auf. Sogar das Blut auf meiner Hand war verschorft. Ich zeigte die Hand meiner Frau und sagte ihr: siehst du, dass Gott heute noch Wunder tut?

[Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.]