M. – totale Panik

Ich bin 39 jährig …, bin christlich erzogen worden, habe immer wieder von Jesus gehört und habe eigentlich nie nach seinem Willen gelebt. Vor 4 Jahren habe ich mich mal bei einem Pastor in der FEG Bern bekehrt, jedoch war ich nach kurzer Zeit wieder voll in den Sünden gewesen. Im Januar 2020 fragte ich mich, welche Sünde mir Gott nicht vergeben kann, dabei bin ich auf die Sünde gegen den Heiligen Geist gestoßen. ich bin total in Panik geraten, ging sofort zum Pastor und habe alle meine Sünden vor dem Kreuz an Jesus abgegeben. Große Reue und Schmerz erfüllte mein Herz, ich habe anschließend mein Leben total geändert. Trotzdem habe ich das Gefühl, dass Jesus mir die rote Karte gezeigt hat und ich nicht mehr zurück kann. Ich bin ja nicht selber zu Jesus gegangen, ich fühle mich sehr schlecht, es tut einfach nur weh. Ich habe wirklich schlimm gesündigt. Gibt es wirklich ein “zu spät”? Es gibt ja Theologen, welche sagen es gibt ein “zu spät”, ich bin sehr verunsichert.

[Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert]