Ich habe eine gute und eine schlechte Nachricht …

Gott sprach zu Abraham: “Abraham, ich habe eine gute und eine schlechte Nachricht für Dich. Welche willst Du zuerst hören?”

Abraham: “Die gute!”

Gott: “Ich werde Dir Nachkommen verschaffen so zahlreich wie die Sterne am Himmel und der Sand am Meer, und Du wirst  sie nicht zählen können!” [1]

Abraham: “Das alles willst du tun? Wie wunderbar! Gott, ich danke dir! …  … … Und die schlechte?”

Gott: “Sie kommen fast alle [2] in die Hölle, um dort für alle Zeiten und unablässig gefoltert zu werden. Der Rauch ihrer Qual wird aufsteigen von Ewigkeit zu Ewigkeit!” [3]

Abraham: “Aber warum denn – um Gottes willen?

Gott: “Mein unerforschlicher Ratschluss! Also ist es wohlgefällig vor mir. [4] Dir aber erweise ich die Gnade, nicht nur meine Liebe, sondern auch meine Heiligkeit kennenzulernen.[5] Ich erwähle, wen ich will und ich verstocke, wen ich will.” [6]

Glaubst Du wirklich, das ist die WAHRHEIT?

Oder beschleicht dich doch eine leise Ahnung, dass es vielleicht angebracht wäre, die Heilige Schrift gründlicher zu durchforschen, um ein klareres Bild von der Gnade und Liebe Gottes zu bekommen?

Was sagt die Bibel wirklich über die “Hölle“?


[1] Gen 15,5 / 22,17 / 26,4
[2] Mt 7,13-14
[3] Mt 25,41+46 / Offb 14,11
[4] Mt 11,25-26
[5] Übliche Begründung.der traditionell “bibeltreuen” Theologie
[6] Röm 9,18-21

(Quellenangabe: die Idee für den Dialog zwischen Abraham und Gott wurde entnommen aus: "martin-wagner.org" und um 2 Zeilen ergänzt.)

Artikel aktualisiert am 25.04.2018

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.