Bericht N.B. – 03042018

Ich bin schon in ihr, in der Hölle. Der Hölle auf Erden. Gepeinigt von schrecklicher Angst und Depression wache ich jeden morgen um halb 5 auf und der Alptraum beginnt. Euer Artikel zum Thema Hölle ließ mich aus ganzem Herzen weinen, weil ich das erste Mal das Gefühl hatte, dass mein Innerstes verstanden wurde. Ich bin noch nicht über den Berg, liege die meiste Zeit kraftlos herum und kann mich kaum mehr um meine Kinder kümmern, geschweige denn am Leben teilnehmen. Meine Seele scheint irreparabel geschädigt. Und doch wurde durch eure Worte ein Hoffnungsschimmer entzündet, der sich hoffentlich zu ausgewachsener Hoffnung entwickelt. Ich danke euch von Herzen dafür!!

Artikel aktualisiert am 25.04.2018

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.