Alles klar?

Es gibt wenigstens drei Arten Widersprüche:

1. Überlogische Widersprüche, Antinomien. Sie sind berechtigt und wahr, aber übersteigen unseren Verstand (Vergleich mit Doppelnatur der Lichtes als Welle und Partikel)

2. Auflösungsfähige Widersprüche. Man kann sie inhaltlich aufklären oder psychologisch erklären
Beispiel https://www.matth2323.de/aufloesungsfaehige-aergernisse/

Dann aber gibt es noch:

3. Ethische Widersprüche. Sie stehen in krassem Widerspruch zum höchsten Gebot der Liebe, die Barmherzigkeit, Gerechtigkeit, Verlässlichkeit fordert. (Matth 23,23). In der Theologie- und Kirchengeschichte haben  sie einen nachweislich sehr schlechten Einfluss ausgeübt.

Das Urteil über die ethischen Widersprüche im Gesetzesbuch ist “allen Völkern” ausdrücklich erlaubt. Denn in 5.Mose 4,6-8 heißt es:

“Denn darin zeigt sich den Völkern eure Weisheit und euer Verstand. Wenn sie alle diese Gebote hören werden, dann müssen sie sagen: Was für weise und verständige Leute sind das, ein herrliches Volk! …  Und wo ist so ein großes Volk, das so gerechte Ordnungen und Gebote hat wie dies ganze Gesetz, das ich euch heute vorlege?”

Ob es sich wirklich um gerechte und heilsame Gebote handelt… darüber sollen und dürfen wir urteilen! Ohne Bevormundung und Manipulation.

Ich habe eine Belohnung von 1000 Euro ausgesetzt, für den, der die ethischen Widersprüche in der Bibel überzeugend aufklärt bzw. mich widerlegt!  (die Auslobung findet man unter https://www.matth2323.de/1000-euro-belohnung/

Viel Glück!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.