Zwischen Theologie und persönlichen Machtinteressen besteht ein Zusammenhang. Dem Einfluss giftiger Theologie kann besser vorgebeugt werden, wenn Gläubige lernen, den Manipulationsspielraum, den gewisse Strukturen bieten, realistisch einzuschätzen.

Die Widerstandskraft ist umso größer, je besser die Gemeinde Verhaltensweisen überwinden kann, die zwar verbreiteter Tradition entsprechen, aber nach biblischer Sicht ungeistlich und unfair sind.

Sich geistlich verhalten heißt dem Nächsten gegenüber Gerechtigkeit üben (Jes 64,4), den fairen Umgang mitander lieben und pflegen (Kultur der Fairness). Fairness ist die Voraussetzung ungeheuchelter (Rö 12,9) Liebe.

tabelle-widerstandskraft-1-v-2-ctabelle-widerstandskraft-2-v-2-c